Auch dieses Mal war der Kreuzbund-Aalen e.V. – die Selbsthilfegemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige – wieder mit verschiedenen Beiträgen und Veranstaltungen aktiv. Da diese Aktion ja alle 2 Jahre bundesweit stattfindet bietet sich hier Selbsthilfegruppen und Behörden die Möglichkeit sich hier durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit einzubringen.

Unterstützt durch das Landratsamt und dessen Suchthilfenetzwerk konnten also wieder Themen an spezielle Zielgruppen gebracht werden. Bezogen auf den Kreuzbund-Aalen e.V bedeutet das im Verbund mit der örtlichen AOK und der Caritas –PSB, (Psychosoziale Beratungsstelle) ein Programm auf die Beine zu stellen, welches auch sehr gut angenommen wurde. Im Einzelnen: Ein Fachvortrag von und mit Dr. med. Riede mit dem Titel „Neurologische Erkrankung oder Willensschwäche?

Nach der Begrüßung von Frau Kühner, Leitung der KIGS bei der örtlichen AOK und Frau Mayer, Leitung der PSP Aalen mit Schw. Gmünd erzählte Claus Apfel vom Kreuzbund in Aalen seine Geschichte über den Weg in die Alkoholsucht und dem schweren Kampf wieder heraus. Dr. Riede erläuterte ausführlich die medizinisch notwendigen Details, die zum besseren Verständnis des Suchtgeschehens beitragen und Monika Maier vom Kreuzbund rundete den Abend mit der Arbeit und dem Sinn der Selbsthilfegruppen ab. Die knapp 40 Zuhörer hatten dann reichlich Zeit Ihre Fragen zu stellen und das Team blieb keine Antwort und Ergänzung schuldig.

Bei einem Fachtag im großen Sitzungssaal des Landratsamtes für Fachpersonal und Behörden über Alkoholschädigungen im Mutterleib konnte der Kreuzbund mit einem Infotisch seine Angebote präsentieren und die vielfältigen Fragen beantworten.

Einführende Worte über das Kochen mit Alkohol in der Gastronomie durch C.Apfel/Kreuzbund eröffnete den Kochkurs in der Lehrküche der AOK in Aalen unter der Federführung der PSB unter der fachkundigen Leitung von Frau Julia Kammerer mit dem Titel „Schlemmen auf hohem Niveau – auch ohne Alkohol!“ Das Problem der Speisenzubereitung ohne Alkohol ist ja Jedermann/Frau hinlänglich bekannt. Ja,- auch unsere Kinder essen mit! Sechs 2er Teams gestalteten folgendes Menue:

  1. Frühlingssalat mit Spargel
  2. Kalbsbraten mit Bärlauchkruste
  3. Gnocci mit Salbeibutter
  4. Hähnchenbrustfilet mit Kürbiskernpanade
  5. Spargel mit Sauce Hollandaise
  6. Mousse au chocolat

Der abschließende gemeinsame Verzehr war ein Genuss auf hohem Niveau. Gerne wieder!
Eine Präventionsveranstaltung im Haus der Jugend musste leider zwecks mangelnder Anmeldungen entfallen. Wir versprechen aber, zu dieser im Herbst zielgruppenorientiert nochmals einzuladen!
Wer noch mehr über die Selbsthilfearbeit für Süchte und Verlangensarten wissen möchte?
kreuzbund-aalen.de

C. Apfel Kreuzbund-Aalen e.V.

Spenden

Bitte nutzen Sie für Spenden folgende Bankverbindung:
Kontoinhaber: Kreuzbund Aalen e. V.
IBAN: DE39 6145 0050 0110 0240 55
BIC: OASPDE6AXXX
Institut: Kreissparkasse Ostalb
Verwendungszweck: Spende + Name & Anschrift (für Spendenbescheinigung)